Stiftung

Die European netID Foundation wurde im März 2018 von der Mediengruppe RTL Deutschland, ProSiebenSat.1 und United Internet gegründet. Sie verfolgt das Ziel, mit der netID als Single Sign-on eine europäische Alternative zu den US-Anbietern zu etablieren. Mit der netID können Nutzer ihre Einwilligung zur Nutzung von Internet-Diensten (Opt-ins) datenschutzkonform und transparent in einem sogenannten Privacy Center organisieren. Dazu hat die Stiftung einen offenen Standard entwickelt, der es Nutzern branchenübergreifend ermöglicht, auf alle Internet-Angebote der Partner der European netID Foundation mit denselben Log-in-Daten zuzugreifen.
Bereits zum Start sind 35 Millionen Accounts der Initiatoren netID ready.

Die netID ist ein Single-Sign-on-Angebot für alle. Unsere Partnerangebote sind vielfältig, so dass wir es Unternehmen jeglicher Größe möglichst leicht machen, die netID in ihre Online-Angebote zu integrieren. Wir verfolgen einen branchenübergreifenden Ansatz: Medienanbieter, ebenso wie z.B. E-Commerce-, Finance- oder Logistik-Anbieter sind unsere Gesprächspartner.

Sie wollen mehr über unser Angebot wissen oder haben bereits konkretes Interesse an der Partnerschaft mit der European netID Foundation? Melden Sie sich bei uns. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Weiterentwicklung

Neben Stiftungsrat und Vorstand hat die European netID Foundation verschiedene Fachbeiräte, die sich um spezielle inhaltliche Themen wie den Datenschutz oder Branchensegmente kümmern. Ziel ist, das Angebot der European netID Foundation kontinuierlich weiterzuentwickeln und dabei sowohl die regulatorischen Anforderungen als auch die des digitalen Markts bestmöglich zu berücksichtigen.
Die Vertreter von Partnerunternehmen können in den Fachbeiräten ihre Expertise einbringen und produktbezogene Anforderungen an die Stiftung definieren.

Stiftungsvorstand

Sven Bornemann

Der diplomierte Wirtschaftsinformatiker Sven Bornemann war in den letzten drei Jahren Geschäftsführer der AGOF Services GmbH. Neben der operativen Durchführung von Studien der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) lag ein Schwerpunkt seiner Aufgaben auf der Weiterentwicklung des Leistungsangebotes der AGOF. Sven Bornemann startete seine Laufbahn bei Bertelsmann Media Systems. Anschließend wurde er CEO bei der Concept! AG sowie bei OgilvyInteractive Deutschland. Zu seinen weiteren Stationen zählen Adconion Media Group und Smarthouse Media/Axel Springer SE sowie vwd group AG.

Achim Schlosser

Nach Stationen bei der EADS Deutschland und der Deutsche Post Direkt wechselte Schlosser 2013 zu ParStream, heute Teil von Cisco Systems. Dort leitete er die globale Produktentwicklung und das technische Consulting insbesondere im Bereich Online Marketing. Ab 2015 war der diplomierte Informatiker als Senior Manager bei der KPMG Deutschland beschäftigt, wo er den Aufbau des Geschäfts rund um datengetriebene Technologien wesentlich mitgestaltet hat.

Stiftungsrat

Der Stiftungsrat rekrutiert sich aus Vertretern der drei Gründungsstifter sowie zwei unabhängigen Experten.
Stiftungsratsvorsitzender ist Jan Oetjen.

Jan Oetjen

United Internet, Stiftungsratsvorsitzender

Jan Oetjen verantwortet als CEO der 1&1 Mail & Media Applications SE das gesamte Mail- und Portalgeschäft der United Internet AG mit den in Deutschland führenden Marken GMX und WEB.DE, dem Vermarkter United Internet Media sowie der internationalen Marke mail.com. Vor seinem Einstieg bei United Internet im Jahr 2008 war er als Geschäftsführer der Travelocity Gruppe für die Aktivitäten des Online-Reiseanbieters in Deutschland und Frankreich verantwortlich.

Dr. Marcus Dimpfel

Mediengruppe RTL Deutschland

Dr. Marcus Dimpfel leitet die Strategische Unternehmensentwicklung der Mediengruppe RTL Deutschland und verantwortet die Strategieentwicklung und -umsetzung sowohl für das Kern- als auch für das Diversifikationsgeschäft. Zuvor leitete er bei RTL interactive die Unternehmensentwicklung und war Senior Director im Bereich Corporate Controlling and Strategy der Bertelsmann AG in Gütersloh. Er promovierte am Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement der Universität St. Gallen.

Marcus Hartmann

ProSiebenSat.1 Media

Marcus Hartmann verantwortet seit 2018 als Chief Data Officer von ProSiebenSat.1 sämtliche Data-Aktivitäten und -Initiativen mit internen und externen Partnern. In seinen Zuständigkeitsbereich fallen beispielsweise die Aktivitäten des konzerneigenen Data Competence Centers und ihre Implementierung in sämtliche Unternehmensbereiche. Zuvor war Hartmann in übergreifenden Positionen bei der Bisnode Group tätig, zuletzt als Group Vice President. In dieser Position verantwortete er insbesondere die Bereiche Analytics, Data Science und das Big Data Innovation Lab. Weitere Stationen seiner Karriere sind der Informationsdienstleister Experian, Arvato Infoscore und Bertelsmann Financial Services. Der ausgewiesene Data-Experte verbrachte seine gesamte berufliche Laufbahn in der Data & Analytic-Branche, um Unternehmen einen schnelleren Einstieg in eine datenbasierte Welt zu ermöglichen.

Professor Dr. Friedbert Pflüger

Prof. Dr. Friedbert Pflüger, Staatssekretär a.D., arbeitet seit über drei Jahrzehnten in Führungspositionen in Politik, Administration, Wirtschaft und Wissenschaft. Er ist Direktor des European Centre for Energy and Resource Security (EUCERS) am King’s College London und Vorsitzender der Denkfabrik Internet Economy Foundation (IE.F) in Berlin.

Professor Dr. Rolf Schwartmann

Professor Dr. Rolf Schwartmann ist Leiter der Kölner Forschungsstelle für Medienrecht an der Technischen Hochschule Köln und Vorsitzender der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V.. Er ist Mitglied der Datenethikkommission der deutschen Bundesregierung.

OBEN